Weißdruck vorbereiten
Bitte beachten Sie:
Wenn Sie Ihren Druck vollflächig weiß hinterdruckt haben möchten, benötigen wir von Ihnen keine weiteren Informationen, wählen Sie einfach eine der Druckarten mit "...+Weißdruck" aus.
Bei partiellem Weißdruck müssen SIe die weiß zu druckenden Bereiche extra anlegen.

Beispiel in Adobe Illustrator:
- erzeugen Sie eine neue Vollton-Farbe mit dem Namen "white_ink" (der exakte Name ist wichtig, die eigentlichen Farbwerte sind dabei egal)
- weisen Sie diese Farbe den gewünschten Elementen als Füllfarbe zu
- in der "Attribute"-Palette aktivieren Sie für diese Elemente zusätzlich noch die Option "Fläche überdrucken"
- Sie können sich hier ein Beispiel für Adobe Illustrator herunterladen

Beispiel in Adobe Photoshop:
- erzeugen Sie eine Auswahl der weiß zu druckenden Elemente
- in der "Kanäle"-Palette erzeugen Sie jetzt einen "Neuen Volltonfarbkanal" mit dem Namen "white_ink" (der exakte Name ist wichtig, die eigentlichen Farbwerte sind dabei egal)
- die Auswahl wird dabei automatisch in diesem Kanal gespeichert
- Dateien für den Weißdruck können Sie nicht als JPEG speichern, dieses Dateiformat unterstützt keine Vollton-Farbkanäle (senden Sie uns entweder die PSD oder speichern Sie aus Photoshop eine PDF mit Vollton-Farbkanälen)
- Sie können sich hier ein Beispiel für Adobe Photoshop herunterladen
6 of 19 people found this helpful.   




Powered by LiveZilla Live Chat